Abtauchen in Walldorf

Dieses Jahr wurde wieder eimal beim allerschönsten Sonnenscheinwetter, das traditionelle Abtauchen bei der IRBW in Walldorf durchgeführt. Gefühlt war das Wasser aber gar nicht so kalt, wie zuerst angenommen. Der Tauchcomputer stellte 14 Grad fest. Nach einer halben Stunde kam im 7 mm Anzug so langsam die Kälte durch und so beendete das Quartett seinen Unterwasserausflug.

altaltaltalt

Dies sah zu Beginn aber noch gar nicht so aus, als ob ich es schaffen würde unter Wasser zu kommen, denn mein TrockenZip Reissverschluss wollte sich nicht schliessen lassen. Nur mit geballter Kraft von 3 Helfern liess er sich bewegen. Er sprang nach dem schiessen immer wieder auf. So ging das Spiel schliessen und öffen eine ganze Zeit, bis er zu blieb.

Dank an dieser Stelle an meine Helfer.

Die offizielle Ansprache wurde von Patricia gehalten und so die Saison verabschiedet.

altaltaltalt

Reibungslos wurde auch die wichtige Aufgabe, das Grillfleisch zu braten, von Jürgen übernommen. Er kam mit dem Rad die ganze Strecke aus Heusenstamm. Zu spät, um von den Akteuren noch gesehen zu werden. Rechtzeitig, um bis zu ihrer Wiederkehr die Steaks saftig und die Würste bruzlig braun fertig zu haben.

Gegen 16:00 liess die Sonne nach und die Bewölkung nahm zu. So fiel es uns auch nicht schwer, den Heimweg anzutreten. Jürgen liess es sich nicht nehmen, noch ein paar zusätzliche Radkilometer einzubauen.

Wass macht man in der Saisonpause ?

Nun, ich habe mich um meinen TrockenZippReissverschluss gekümmert.  Ich habe das Orginalschmiermittel vom Tauchgeschäft nicht erhalten. Laut Hersteller, liesse sich alternativ auch Haushaltsübliche Vaseline nehmen.
Nach einer Behandlung damit läuft er nun wie geschmiert. Gereinigt und getrocknet wartet der Anzug nun auf seinen nächsten Einsatz. FVaseline funktioniert bei den Arm und Bein Reissverschlüssen auch.

Für den Verein Tauchwart Michael Cool