Vereinsfahrt 2001

Vom 13.10 – 21.10.2001 fand unsere Vereinsfahrt nach Kas statt.

Für die Daheimgebliebenen ein kleiner Reisebericht.
Nachdem wir uns Samstag früh zu nachtschlafender Zeit  (4.00 Uhr), am Frankfurter Flughafen getroffen hatten, der ein oder andere war um diese Zeit nur Körperlich anwesend, startete unsere 736-300 pünktlich um 05.15 Uhr. Nach einem ruhigem Flug landeten wir bei strahlendem Sonnenschein und 26 Grad Lufttemperatur in Dalaman. Von dort brachte uns ein Bus nach Kas. Da wir diesmal tagsüber fuhren, und es einiges zu sehen gab, vergingen die 3,5 Stunden Transfer recht schnell.
Das von uns gebuchte Hotel war nicht sehr weit vom Hafen entfernt und unser Zimmer und das Essen waren in Ordnung. Nachdem wir uns den restlichen Samstag ein wenig ausgeruht hatten und abends den Ort mit seinen vielen Kneipen erkundet hatten, stand für Sonntag 10.00 Uhr der erste Tauchgang an.
Unser Tauchgepäck wurde um 9.30 mit einem Pickup der Tauchbasis vom Hotel zum Hafen gebracht. Dort wartete das Tauchboot bereits auf uns.  Nachdem wir unser Gerödel an Bord gebracht hatten, ging es dann endlich los.
Mit 19 Tauchern und 3 Nichttauchern  der SKG an Bord, stachen wir in See.
Nach einem kurzen Briefing durch Susanne (die TL der Tauchbasis Lykia)  ging das erste große Angerödel los. Dies dauerte bei erstenmal etwas länger, da noch nicht jeder seinen Patz gefunden hatte. Dafür war die Stimmung auf dem Boot gleich sehr gut, was auch daran lag, das  unser Gruppe das Boot für sich alleine hatte.
Gleich beim ersten Tauchgang waren wir hoch erfreut über die fantastischen Sichtweiten (ca. 40 Meter) und die angenehme Wassertemperatur von ca. 26 Grad. Bei unseren Tauchgängen der nächsten Tage betauchten wir unter anderem zwei Wrack’s  und eine Höhle. Die Tauchgänge rund um Kas boten uns interessante Felsformationen, einen für das Mittelmeer sehr schönen Fischbestand und einige Amphorenfelder.
Unser Tagesablauf sah während der nächsten Tage wie folgt aus:
Da die Bootsabfahrt für den Vormittagstauchgang erst um 10.00 Uhr war, konnten wir Morgens gemütlich  Frühstücken, bevor wir uns auf den kurzen Weg zum Hafen machen mussten. Nach dem Vormittagstauchgang war unser Boot meist gegen 13 Uhr wieder im Hafen. Da die Ausfahrt für den  Nachmittagstauchgang erst um 16.00 Uhr war, hatten wir genügend Zeit zwischen den beiden Tauchgängen.
Ein Teil von uns nutzte die Zeit für ein  Schläfchen auf dem Zimmer, andere legten sich an den Pool und absolvierten dort ihren Schönheitsschlaf, wiederum andere  streiften durch Kas auf der Suche nach einem schönen Platz, an dem sie die durch’s Tauchen verbrauchten Kalorien  wieder auffüllen konnten.
Kurz vor Sonnenuntergang  kamen wir dann immer vom Nachmittagstauchgang zurück.
Da  es unser Abendessen im Hotel erst ab 19.00 gab hatten wir ca.1 Stunde Zeit um uns fürs Abendessen fein zu machen. ( Badehose aus, Shorts an).
Nach dem Abendessen zogen wir dann in verschiedenen Gruppen noch um die Häuser. Meistens traf sich die ganze Gruppe dann in irgendeiner Kneipe und ließ den Tag gemeinsam ausklingen.

Unseren letzten Abend verbrachten wir dann alle gemeinsam bei einem gemütlichen Grillabend auf der Dachterrasse der Tauchbasis.

Alles in allem verbrachten wir 7 schöne Tage in Kas. Wir hoffen das wir auch für das Jahr 2002 genügend Vereinsmitglieder für eine Tauchreise finden,  und sind schon auf der Suche nach lohnenden Zielen.